image1 image2 image3 image1

REGISTER

*
*
*
*
*
Fields marked with an asterisk (*) are required.
anwendungsTipps: bellaDonna glass PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

BellaDonna Glass kommt aus einer kleinen amerikanischen Manufaktur, in der eine der Mitbegründerinnen der ISGB (International Society of Glass Beadmakers), Donna Milliron, Ihre langjährige Erfahrung im Mischen von Glasfarben zur Herstellung einer kleinen, komplett handgefertigten Serie an Effekt- und Spezialfarben COE 104° einsetzt. Nach der Produktionsreife des Moody Blue und Purplescent wurde jetzt als dritter Streich auch das ultimative Schwarz "BLACK DIAMOND" ausgeliefert...

...und nach den bisherigen (und mittlerweile zahlreichen)  Rückmeldungen scheint es wirklich das Schwarz zu sein, auf dass wir so lange gewartet haben: weich und flüssig in der Verarbeitung, ohne ausbluten oder ausfressen an den Kanten, und selbst als haardünner Stringer, schon fast durchsichtig, ist es doch immer noch eindeutig als Schwarz zu definieren:
BellaDonna Glass "Black Diamond" (BD-03), hier auf Weiß und Klar
Hier z.B. eine Kette von Brigit Felix, Allegria-Glasschmuck

Selbst die dünnsten Tupfen auf Klar sind auch in der Durchsicht immer noch wirklich richtig__SCHWARZ, und kein Ausfransen oder Verlaufen mehr auf Weiß oder Elfenbein - Donna, wir danken Dir :-)

Ab sofort exklusiv in Ihrem farbglas-werkzeug Shop:

Moody Blue ist ein hochangereichertes und dadurch extrem reaktionsfreudiges Silber-Glas, das (hauptsächlich durch verschiedene Reduktions- d.h. sauerstoffarme Flammen) ein breites Spektrum an metallisch glänzenden und/oder irisirenden Blau- und Violett-Töne erzeugen kann:
(1) Versilbern bzw das glänzende Blau/Violett der oberen Perle in der Abbildung erreichen Sie mit dem sogenannten "Drachen-Atem", einer vollständig sauerstoff-freien grossen und buschigen Propanflamme: schliessen Sie den Sauerstoffregler an Ihrem Brenner komplett, und drehen Sie den Gasregler soweit auf, das die Flamme ungefähr 2 cm VOM BRENNERKOPF ENTFERNT beginnt. Baden Sie die fertig geformte Perle (auf dunkle Orange-Glut abgekühlt) im blauen Teil des Drachen-Atems bis Sie den metallischen Glanz entstehen sehen.


BellaDonna Glass "Moody Blue" (BD-01)Derselbe Vorgang bei einer stark abgekühlten Perle erzeugt mehr Violett-Töne wie auf der linken Seite der oberen Perle.
Wenn Sie das Gas des Drachen-Atems zurückdrehen als sollte es die normale neutrale Flamme werden, aber dann nur soviel Sauerstoff zugeben, das an den Ports sehr lange, weiße "Finger" entstehen, haben Sie eine "hoch reduzierende" Flamme. Diese wird benutzt um die Multicolor- und Regenbogeneffekte (unterste Perle in der Abbildung) zu erzeugen:

(2) Tragen Sie das Moody Blue auf eine relativ kühle Basisperle (mit wenig oder keiner Glut) auf. Erhitzen Sie es anschliessend auf ein dunkles Orange, und erzeugen Sie wie oben beschrieben den Silber-Effekt. Bleiben Sie im orangenfarbenen Teil der Flamme, und stellen Sie diese um auf "hochreduzierend". Lassen Sie die weissen Finger in der Flamme über einzelne Partien des Moody Blue streichen, und dippen Sie die Perle wiederholt in die Flamme, bis die gewünschte Farbreaktion entsteht. Dann wiederholen Sie (bei gleicher Flammeneinstellung) den Vorgang an einer anderen Stelle. Mit etwas Übung lässt sich die Stärke des Effekts relativ gut zu kontrollieren.

Überfangen mit Klarglas kann irisierende Lüster-Effekte und Perlmutt-Glanz (mittlere Perle) erzeugen:
(3) Behandeln Sie das Moody Blue nach Schritt 1 oder 2, und lassen Sie die Perle abkühlen, bis keine Glut mehr zu sehen ist. Überfangen Sie die Perle mit Klarglas, möglichst ohne diese wieder stark zu erhitzen, bevor der Überfang komplett ist, und das letzte Ausformen beginnt.

Bella Donna Glass "Purplescent" (BD-02)Auch Purplescent ist wieder ein extrem reaktionsfreudiges (und stark silberhaltiges) Glas, das (hauptsächlich durch verschiedene Reduktions- d.h. sauerstoffarme Flammen) ein breites Spektrum an metallisch glänzenden und/oder irisirenden Violett-Töne erzeugen kann:
(1) Bronze- und Goldfarbene Metallic-Effekte bzw das glänzende Blau/Violett der oberen Perle in der Abbildung erreichen Sie mit dem sogenannten "Drachen-Atem", einer vollständig Sauerstoff-freien grossen und buschigen Propanflamme: schliessen Sie den Sauerstoffregler an Ihrem Brenner komplett, und drehen Sie den Gasregler soweit auf, das die Flamme ungefähr 2 cm VOM BRENNERKOPF ENTFERNT beginnt. Baden Sie die fertig geformte Perle (auf dunkle Orange-Glut abgekühlt) im blauen Teil des Drachen-Atems bis Sie den metallischen Glanz entstehen sehen.

Wenn Sie das Gas des Drachen-Atems zurückdrehen als sollte es die normale neutrale Flamme werden, aber dann nur soviel Sauerstoff zugeben, das an den Ports sehr lange, weiße "Finger" entstehen, haben Sie eine "hoch reduzierende" Flamme. Diese wird benutzt um die Regenbogen- oder Ölpfützen-Effekte (unterste Perle in der Abbildung) zu erzeugen:
(2) Tragen Sie das Purplescent auf eine relativ kühle Basisperle (mit wenig oder keiner Glut) auf. Erhitzen Sie es anschliessend auf ein dunkles Orange, und erzeugen Sie wie oben beschrieben den Silber-Effekt. Bleiben Sie im Orangen Teil der Flamme, und stellen Sie diese um auf "hochreduzierend". Lassen Sie die weissen Finger in der Flamme über einzelne Partien des Purplescent streichen, und dippen Sie die Perle wiederholt in die Flamme bis die gewünschte Farbreaktion entsteht, dann wiederholen Sie (bei gleicher Flammeneinstellung) den Vorgang an einer anderen Stelle. Mit etwas Übung sollten es möglich sein, die stärke des Effekts relativ gut zu kontrollieren.

Ohne spezielle Flammenbehandlung ist das Purplescent ein kräftiges und sehr dichtes Violett, (mittlere Perle) das je nach Untergrund und Art und Dicke des Auftrags und Überfangs von einem warmen Mittelblau bis zu sehr dunklem Violett reicht - variiert aber je nach Brennertyp und Flammeneinstellung relativ stark. (3)

Auch unter Klarglas bleiben Sie erzielten Effekte problemlos stehen: Behandeln Sie das Purplescent nach Schritt 1 oder 2, und lassen Sie die Perle abkühlen, bis keine Glut mehr zu sehen ist. Überfangen Sie die Perle mit Klarglas, möglichst ohne diese wieder stark zu erhitzen, bevor der Überfang komplett ist, und das letzte Ausformen beginnt.

BellaDonna Glass "Honey Glaze" (BD-05)

Auch Honey Glaze ist extrem reaktionsfreudiges Silber-Glas, das (sowohl durch Reduktions- als auch durch Anlauf-Reaktionen) ein breites Spektrum an metallisch glänzenden und/oder irisirenden Beige- Gelb-, Gelbgrün-, Rot- und Braun-Töne erzeugen, und gleichzeitig verschiedenen "Zustands-Stufen" zwischen Transparent und Opak darstellen kann - ähnlich den Reichenbach "Mystic" Farben.
Eine dünne Schicht wird durch Anlauf-Reaktionen ("striken") eher Transparent, während dickere reduzierte Lagen eher Opak werden. Wiederholtes Striken, auch in verschiedenen Flammenzonen, kann zu unterschiedlichsten Ergebnissen führen. Lassen Sie die Perle stark abkühlen (z.B. durch den Einsatz von Paddeln oder Pressen) und striken erneut: dies wird starke Veränderungen hervorrufen, und gleichzeitig die Farbverläufe weiter intensivieren.
Eine leicht reduzierend eingestellte Flamme erzeugt verschiedene Variationen von Lüsterglanz und metallisch anmutenden Oberflächen und Strukturen... experimentieren Sie, auch mit ungewöhnlichen Flammeneinstellungen!

BellaDonna Glass "Royal Purple" (BD-06)

Royal Purple ist die sechste Farbe in dieser wunderschönen Reihe - ja, richtig, hier sind (bisher) nur fünf Farben zu sehen: das silbrig anlaufende "Black Magic" (BD-04) ist noch nicht reif für die Serienprodutkion, wird aber auch sofort nach der Auslieferung im Shop zu finden sein...
Auch Royal Purple ist wieder ein hochangereichertes Glas, diesmal ein sehr,  sehr dunkles, transparentes Violett, mit  interessanten Reaktionen an den Farbübergängen.
Im Bild sehen Sie es bei der oberen Perle in verschieden dicken Lagen auf Effetre Weiß (P204),
bei der mittleren Perle den etwas wärmeren Farbton und die Grenzeffekte auf Effetre hellem Elfenbein (P264),
und bei der untersten Perle auf der linken Seite, sowie zum Vergleich auf der rechten Seite das Effetre Amethyst (T042), beide Farben wieder auf Effetre Weiß (P204)...

Bitte achten Sie beim Verarbeiten von silberhaltigen Gläsern unbedingt auf ausreichende Lüftung, arbeiten Sie idealerweise mit Absauge oder Abzug!

Viel Spass beim Experimentieren
wünscht herzlichst:

Gunnar