image1 image2 image3 image1

REGISTER

*
*
*
*
*
Fields marked with an asterisk (*) are required.
anwendungsTipps: polarizing stress scope PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

Polarizing StressScope, ein Stressfinder für transparente Gläser:
Dies ist ein einfaches aber raffiniertes Hilfsmittel um Spannungslinien in transparenten Gläsern sichtbar zu machen, unabhängig davon ob das  Objekt am Brenner gefertigt, im Ofen gefust oder geblasen wurden!
Spannung oder Stress in Glasobjekten entsteht durch die Verwendung inkompatibler Gläser (d.h. abweichende AK´s von 3% oder mehr) oder durch unsachgemässes oder ungenügendes Tempern im Temperofen oder in der Flamme. Um die Spannungslinien zwischen zwei Gläsern (oder auch in einem Glas) sichtbar zu machen, muss zumindest eines der Gläser eine (nicht zu dunkle) transparente Farbe sein.

Zum Gebrauch legen Sie das Glas auf die Quelle für das polarisierte Licht, halten den Polarisationsfilter II über das Glas, und beginnen diesen zu drehen bis das Licht dunkler wird. Wenn das Licht im Hintergrund dunkel ist, erscheint ein Muster aus helleren und dunkleren Linien, das nicht Teil des Designs ist, sondern durch Zonen unterschiedlicher Spannung im Glas hervorgerufen wird:

Die Lampe ist mit einem Diffusor ausgestattet, und ein hochwertiger Polarisationsfilter darüber lässt nur parallele Lichtstrahlen passieren. Stellen im Glas die Spannungen unterliegen, brechen das Licht in verschiedene Richtungen, Stellen ohne Spannungen lassen das parallel gerichtete Licht gerade passieren. Der zweite, über dem Glas platzierte Polarisationsfilter filtert nun das durch die Spannungen abgelenkte Licht komplett aus, so das an diesen Stellen der Eindruck einer dunklen Stelle entsteht.
Dadurch werden die Spannungslinien im Glas sichtbar gemacht.

    Im Lieferumfang enthalten sind:
    1 Handscheinwerfer mit Diffusor und Polarisationsfilter I,
    1 6V-Hochleistungs-Batterie Typ 4R25X,
    1 Polarisationsfilter II (55x55 mm) im Rahmen sowie
    2 Bedienungsanleitungen (Deutsch und Englisch)